Rhens | © Kevin Kalfels

Was ist LEADER?

LEADER ist ein Förderprogramm der Europäischen Union, das sowohl öffentlichen als auch privaten Projektträgern Möglichkeiten bietet, positive Entwicklungen in der Region anzustoßen. Ziel des LEADER-Ansatzes ist es, modellhafte Projekte anzustoßen und damit die Region und die lokale Wirtschaft nachhaltig zu stärken. Dabei wird die Verantwortung der Projektauswahl in die Region gegeben. Die Lokale Aktionsgruppe entscheidet selbst, wie wertvoll ein Projekt für die Entwicklung der Region ist und ob es gefördert werden sollte. Die Grundlage für diese Entscheidung stellt die lokale Entwicklungsstrategie (LILE) dar, die zu Beginn einer Förderperiode in einem breiten Beteiligungsprozess erarbeitet wird. Darin werden unter andrem die Ziele und Maßnahmenbereiche definiert, die durch die geförderten Projekte umgesetzt werden sollen.

 

Die Abkürzung LEADER steht für das französische „Liaison entre actions de développement de l´économie rurale“ (Verbindung von Aktionen zur Entwicklung des ländlichen Raums). In Rheinland-Pfalz wird LEADER über das Entwicklungsprogramm EULLE umgesetzt. Finanziert wird die Förderung aus Mitteln des „Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)“.