Bopparder Hamm | © Petra Winkler

00:00 - 00:00

Bopparder Hamm

56154 Boppard

Weinbau

Wein und Mittelrhein gehören untrennbar zusammen und an keiner anderen Stelle, als vor den Toren der Stadt Boppard, breiten sich die Weinberge
dieses kleinen aber feinen Anbaugebietes so majestätisch vor dem Auge des Betrachters aus wie im Bopparder Hamm.

Die Weinberge des Bopparder Hamm dominieren die ausladende Rheinbiegung und begründen den Ruf Boppards als Heimat ausgezeichneter Weingüter.
Die Südlage hat einen idealen Neigungswinkel zur Sonne, nutzt die Wasserfläche des Flusses als Wärmespeicher und ist sowohl von Westen als auch von Osten gut geschützt, was das Kleinklima weiter begünstigt. Beste Voraussetzung also für den Anbau hochwertiger Weine. Mit seinen rund 75 Hektar ist der Bopparder Hamm verwechselbare Note und dem Weinfreund wunderbare Geschmackserlebnisse. Ohne das Können und die Leidenschaft des Winzers kann jedoch auch die beste Lage keine guten Tropfen hervorbringen. Die Arbeit im Bopparder Hamm ist noch immer von Handarbeit geprägt und findet fast ausschließlich in den aufwendigen Steillagen statt. Wer den Hamm über das Jahr besucht, wird die Winzer immer wieder bei Rebschnitt, dem Binden der Reben sowie Laub- und Traubenpflege beobachten können. Spaziergänge und Wanderungen durch den Bopparder Hamm führen direkt zu der Kinderstube der späteren vollreifen Trauben. Einen Höhepunkt der Weinbergserkundungen mit ausgesprochen die größte zusammenhängende Rebfläche am Mittelrhein, aufgeteilt in hochklassige Einzellagen wie Elfenlay, Fässerlay, Weingrube, Mandelstein, Feuerlay, Ohlenberg und Engelstein. Unbestrittener Star unter den angebauten Reben ist und bleibt der Riesling, der hier aufgrund des tiefgründigen, schieferhaltigen Verwitterungsgesteins einen ganz eigenen Charakter entwickelt. Typische Aromen wie Apfel, Minze und diverse Gewürze bescheren dem Bopparder Riesling die unkulinarisch- vinologischem Charakter stellt Ende April der „Mittelrheinische Weinfrühling“ dar. Rund ein Dutzend Bopparder Winzer bieten in Abwechslung mit Gastronomiebetrieben ein ganz besonders sinnliches Rheinund Weinerlebnis an. Höhepunkt des Bopparder Weinevents ist das jährliche Weinfest Ende September und Anfang Oktober. Über das Jahr verteilt gehören jedoch die gemütlichen Winzerwirtschaften, die lauschigen Hoffeste und natürlich die vielen individuellen Weinproben direkt im Weingut zur aromatischen Rebenspur, der Einheimische und Gäste gleichermaßen gerne folgen.

Bopparder Hamm

Vom 10.12.2018 bis zum 31.12.2020
Öffnungszeiten: 00:00Uhr bis 00:00Uhr
56154 Boppard
Bopparder Hamm
56154 Boppard


Route planen