Kastorbrunnen | © Koblenz Touristik GmbH

Kastorbrunnen

Kastorhof, 56068 Koblenz

Kastorbrunnen

Vor der Kastorkirche ließ 1812 der französische Präfekt Jules Doazan einen Brunnen aus Basalt mit Gedenkschrift in Erwartung eines siegreichen Feldzuges von Kaiser Napoleon in Russland erbauen. Trotz der großen Niederlage wurden weder Brunnen noch Inschrift entfernt. Stattdessen ergänzte am 01.Januar 1814 der russische Kommandant von Koblenz nach der siegreichen  Eroberung des Rheinlandes durch Blüchers Armee durch einen weiteren Schriftzug, der den ersten in humorvoller Weise entkräftet. Der Brunnen ist heute westlicher von seinem ursprünglichen Standtort, auch hat man die Figurengruppe schon im 19.Jahrhundert entfernt, doch abgesehen davon ist er immer noch einer der wichtigsten Wasserquellen in Koblenz.

Kastorbrunnen

56068 Koblenz Kastorhof
Kastorbrunnen
Kastorhof
56068 Koblenz


Route planen