Das Viehtor | © TI Erlebnis Rheinbogen

Viehtor Rhens

Am Viehtor 2, 56321 Rhens

Das Viehtor, zwischen 1396-1418 erbaut, ist eines von drei erhaltenen Stadttoren, hat jedoch seinen äußeren Bogen und Torturm verloren. An letzteren erinnern noch die bergseitigen Reste eines Treppentürmchens mit Wendeltreppe, das als Heiligennische ausgestaltet wurde.

Bei genauem Hinsehen entdeckt man noch einige Stufen. Durch das Viehtor lief bis zum Bau der Bramleystraße, wie obige Aufnahme zeigt, der gesamte Straßenverkehr ins Mühlental, so auch der Viehauf- und abtrieb, von dem das Tor seinen Namen hat. Eine wenig bekanntes historisches Faktum ist, dass auch Räume des Viehtorturmes als Gefängnis- und Verhörzellen während der Rhenser Hexenprozesse benutzt wurde. Direkt unterhalb von Viehtor und Stadtmauer befindet sich das Gästehaus der Verbandsgemeinde Rhens, das als "Alt-Rhens" der Öffentlichkeit für gesellige Zwecke zur Verfügung steht. Das Baujahr 1577 wurde in einen Türsturz eingraviert, der heute seitlich neben dem Haupteingang eingemauert ist.

Das Viehtor | © TI Erlebnis Rheinbogen
Viehtor | © Archiv Stadt Rhens

Viehtor Rhens

56321 Rhens Am Viehtor 2
Viehtor Rhens
Am Viehtor 2
56321 Rhens

Tel.: (0049) 2607 49510
Email: touristik@erlebnis-rheinbogen.de
Web: http://www.erlebnis-rheinbogen.de/

Route planen