Burg Liebenstein | © Friedrich Gier

Burg Liebenstein

Zu den Burgen 1, 56341 Kamp-Bornhofen

Die Burg gehört mit ihrem Nachbarn zu den bekanntesten Rheinburgen, nicht zuletzt wegen der Sage um die „Feindlichen Brüder“. Die hohe Mauer zwischen beiden Burgen soll an diesen Bruderzwist erinnern. Heute befindet sich in den historischen Mauern ein Hotel-Restaurant mit schöner Außenterrasse. Ein unvergleichlicher Blick führt über das Rheintal und macht die berühmte Rheinromantik erlebbar.

Die im 13. Jahrhundert erbaute Burg Liebenstein trägt zusammen mit der ihr direkt gegenüberliegenden Burg Sterrenberg den Namen „Die Feindlichen Brüder“. Die beiden Burgen sind ab 1320 unversöhnlich verfeindet, nachdem die Sterrenberg vollständig an das Erzbistum Trier fiel und die Herren von Liebenstein sich komplett auf die Burg Liebenstein zurückzogen. Die Errichtung einer massiven Schildmauer auf Sterrenberg dokumentiert baulich, wie tief der ideologische Graben zwischen beiden Gruppen war. Zudem diente die Burg Liebenstein schon 1340 als Ganerbenburg: Ganerben waren Adelsfamilien, die aufgrund von Erbteilungen eine Burganlage gemeinsam bewohnten. Liebenstein vereinte als Zusammenschluss mehrerer Kleinstburgen sogar um die zehn Familien, die in unterschiedlichen Gebäuden lebten.

Burg Liebenstein | © Friedrich Gier
Kamp-Bornhofen | © Friedrich Gier
Die feindlichen Brüder | © Friedrich Gier

Burg Liebenstein

56341 Kamp-Bornhofen Zu den Burgen 1
Burg Liebenstein
Zu den Burgen 1
56341 Kamp-Bornhofen

Tel.: (0049) 6773 251
Email: info@burg-liebenstein.de
Web: http://www.castle-liebenstein.com/kamp-bornhofen-rhein/index.html

Route planen