Trauerhalle Hauptfriedhof

Hauptfriedhof

Beatusstraße 37, 56073 Koblenz

Der 36a große Friedhof wurde 1820 eingeweiht und ist gleichzeitig aufgrund seines alten Waldbestandes und der Ordentlichen Bepflanzung der Landschaftspar für Besucher

Der Koblenzer Hauptfriedhof ist der größte Friedhof der Stadt Koblenz und wurde 1820 eingeweiht. Durch seinen alten Baumbestand hat er einen waldähnlichen Charakter und ist zugleich ein Landschaftspark für Besucher. Die 36 ha große Anlage dehnt sich von der Beatusstraße in der Goldgrube bis zum Hüberlingsweg auf der Karthause aus. Das Gelände steigt nach Süden stark an und wurde in Terrassen angelegt. Im vergangenen Jahr wurde die alte Platanenallee, die sich im historischen Teil befindet, umfassend saniert. In ihrer Achse steht das große Friedhofskreuz und die Trauerhalle, mit ihrem sechseckigen Grundriss, die nach den Plänen von J. C. von Lassaulx 1822 erbaut wurde. Im historischen Teil des Friedhofes befinden sich die Grabstätten von vielen bedeutenden Persönlichkeiten, wie z. B. Peter Altmeier, Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz; Karl Baedeker, Verleger; Max von Schenkendorf, Dichter; und Christian von Stramberg, Autor des „Rheinischen Antiquarius“ um nur einige zu nennen. In den 80iger Jahren wurde ein Baumlehrpfad angelegt.

Dieses Arboretum umfasst inzwischen etwa 500 Baum- und Straucharten.

 


Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Hauptfriedhof

56073 Koblenz Beatusstraße 37
Hauptfriedhof
Beatusstraße 37
56073 Koblenz

Web: http://www.koblenz.de

Route planen